Radiologie

Röntgendiagnostik

Die radiologische Abteilung führt komplexe Untersuchungen mit modernen Geräten wie z. B. mit einem Angiographiegerät, einem 16­-Zeilen­-Multi-Slice-CT und einem Digi Scan durch. Sämtliche Röntgenuntersuchungen erfolgen mit digitaler Untersuchungstechnik.

 

Marcus Winter_web

Leiter Radiologie
Facharzt für Diagnostische Radiologie

Dr. Marcus Winter
Tel.: 03366/444-470
Fax: 03366/444-444
m.winter@os-kh.de

Sekretariat Radiologie
Mandy Rost
Tel.: 03366/444-410
Fax: 03366/444-444
sek_roentgen@os-kh.de


andre-goerbing_170x210

Radiologieassistenz
Leitender Medizinisch Technischer Radiologieassistent (MTRA)

André Görbing
Tel.: 03366/444-455
Fax: 03366/444-444
roentgen@os-kh.de


Stationäre und ambulante Behandlung

Im Oder­Spree Krankenhaus können aufgrund der persönlichen Ermächtigung des Facharztes für Diagnostische Radiologie Dr. Marcus Winter durch die Kassenärztliche Vereinigung Brandenburg auch ambulante Patienten radiologisch untersucht werden.

Leistungsspektrum für stationäre Patienten

  • Röntgendiagnostik der Atmungsorgane, des Abdomens und des gesamten Skelettsystems, Spezialaufnahmen, Durchleuchtungen
  • i.v.­Urogramme – Kontrastuntersuchungen der Nieren und der ableitenden Harnwege.
  • Phlebographien – Kontrastdarstellungen der Venen
  • Myelographien – Kontrastdarstellungen der Nervenwurzeln im Bereich der Wirbelsäule,Liquordiagnostik
  • Fisteldarstellungen
  • ERCP – in Zusammenarbeit mit der Inneren Abteilung, Darstellung der Gallengänge und des Bauchspeicheldrüsenganges
  • PTC/PTCD – Leberpunktion zur Darstellung der Gallengänge mit anschließender innerer Drainage
  • Röntgenuntersuchungen der Speiseröhre, des Magens des Dünn­ und Dickdarmes im Doppelkontrastverfahren
  • Defäkographien – Funktionsuntersuchungen des Enddarmes
  • Discographien – CT ­gesteuerte Kontrastmitteldarstellung der Bandscheiben
  • Osteodensitometrien – Knochendichtemessungen
  • Computergesteuerte diagnostische und therapeutische Punktionen
  • Computergesteuerte Schmerzbehandlung der Wirbelsäule
  • Radiofrequenzablationen – z. B. Behandlung von Lebermetastasen mit Hochfrequenzstrom
  • Digitale Subtraktionsangiographie – Kontrastmittel­
    darstellung von Arterien in allen Gefäßbereichen
  • PTA – Aufweitungen der Arterien mittels Ballon­ katheter oder Gefäßstützen (Stents)
  • Chemoembolisation – Verschluss von Arterien mit Hilfe tumorzerstörender Substanzen

Leistungsspektrum für ambulante Patienten

  • Röntgendiagnostik der Atmungsorgane, des Abdomens und des gesamten Skelettsystems, Spezialaufnahmen, Durchleuchtungen i.v.­Urogramme – Kontrastdarstellung der Nieren und der ableitenden Harnwege
  • Phlebographien – Kontrastdarstellungen der Venen
  • Digitale Subtraktionsangiographie – Kontrast­ mitteldarstellung von Arterien in allen Gefäß­ bereichen
  • Kontrastuntersuchungen der Speiseröhre und des gesamten Magen­-Darm­-Traktes
  • Defäkographien – Funktionsuntersuchungen des Enddarmes
  • Computergesteuerte Schmerzbehandlung der Wirbelsäule – periradikuläre Therapie (PRT), Infiltrationsbehandlung der Facettengelenke sowie der Iliosakralgelenke
  • Osteodensitometrien – Knochendichtemessungen